Home

Wissenswertes über Edelsteine

"Geistige Heilung" (Spiritual Healing)

 

Zur Person

 

Wissenswertes über Edelsteine

 

Edelstein Lexikon

 

Links

 

Kontakt

Zum Seitenanfang     Die Farbe

    Unser Leben besteht aus Farbe, unser Leben ist Farbe. Alles was ist besteht aus Farbe. Leben ist Schwingung und durch die Farbe wird die Schwingung von allem was ist sichtbargemacht. Es gibt kein Leben auf dieser Welt, welches ohne Farbe ist! So können wir auch überall im Leben, wo Disharmonie herrscht, mit Farbe helfend einschreiten. Da uns Farben in die Urschwingung zurückbringen.
     

Zum Seitenanfang     Die Zusammensetzung, die Grundsubstanz und die Spurenelemente

    Edelsteine bestehen aus einer bestimmten Grundsubstanz und dann kommen noch viele Spurenelemente dazu, die sie in Schwingungsformen oder in kleinen gelösten Teilen den Körper zurückgeben. Bei einem Mangel von diesen Elementen wirkt es sich negativ für unseren Körper und für unsere Psyche aus, da die Energieaufnahme, welche wir für unser harmonisches Leben brauchen durch das Fehlen von der Verarbeitungsmöglichkeit in uns gestört ist. Durch die Edelsteine können wir diesen Mangel sehr sanft und schonend ausgleichen.
     

Zum Seitenanfang    Die Kristallfamilie, das Kristallgitter

    Kristalle wachsen in verschiedenen Kristallsystemen, insgesamt 32, die man in 7 grosse Familien einteilen kann. Diese Muster lassen sich mit den 7 Grundenergien, die in uns sind vergleichen. Wenn wir nun zu unserem Urmuster den Kontakt verloren haben, dann fühlen wir uns nicht wohl oder es gelingt einfach nichts in unserem Leben. Weiters können wir festgefahrende Lebensmuster sehr gut auflösen und erleichtern mit dem entgegenstehenden Kristallmuster.
     

Zum Seitenanfang    Das Licht

    Ohne Licht kein Leben! Edelsteine kanalisieren Licht. Edelsteine speichern Licht, um es an uns abgeben zu können, dadurch erfolgt eine Klärung und eine Ausrichtung. Licht macht die Dinge sichtbar und erkennbar für uns. Klare Steine sind überall anwendbar, da sie alle Lichtfarben in sich haben.
     

Zum Seitenanfang    Die Transparenz

    Edelsteine teilt man in 3 Gruppen ein, die verschiedene Wirkungsfunktionen haben:

    Opake = undurchsichtige Steine, sind dem Körper zugeteilt, sie wirken vor allem auf körperlicher Ebene, Jaspis, Heliotrop, Blutstein, Malachit, Chrysokoll

    Halbopake oder halbdurchsichtige Steine, sind der Psyche und den Emotionen zugeteilt. Sie lösen psychische Anspannungen und Defizite auf. Achat, Chalcedon, Karneol, Rosenquarz, Orangencalcit

    Durchsichtige Steine, sind dem Geist zugeteilt, wir nehmen sie für unsere spirituelle Entwicklung und zur ganzheitlichen Heilung. Klärung unseres Denkens und des Geistes

     

Zum Seitenanfang    Die Härte

    Auch hier teilen wir die Edelsteine in 3 Gruppen ein:

    Härte 1 -5: Weiche Edelsteine, sie helfen uns
    - Blockaden zu lösen,
    - Erstarrte und verfestigte Denkmuster zu lösen
    - Erweichen festgefahrene Gefühle
    - Entspannen
    - Geben Verständnis
    - Yin
    - Gut für harte Menschen

    Härte 6: Gleichen aus und bringen uns harmonische Ausgleichsenergie
    Härte 7 - 9:
    - Festigen und stärken unsere Charaktereigenschaften
    - Geben Durchhaltevermögen
    - Stärken die Konzentrationsfähigkeit
    - Gut für weiche Menschen
     

Zum Seitenanfang    Die elektromagnetische Aufladung

    Es gibt einige Edelsteine, die eine besonders hohe elektromagnetische Ladung haben, sie wirken sehr schnell und intensiv auf unseren Körper. Viele sind als Meisterheiler bekannt, da sie unseren Energiefluss sehr schnell wieder in Gang bringen oder beruhigen.

    Elektromagnetische Ladung wirkt:
    - Unmittelbar auf die Lebensenergie
    - Nerven
    - Chakren

    Edelsteine mit hoher Ladung aktivierender Energie:
    - Bernstein
    - Turmalin
    - Topas

    Edelsteine mit hoher Ladung ausgleichender Energie:
    - Bergkristall
    - Weisser Calcit

    Edelsteine mit hoher Ladung beruhigender Energie:
    - Jade
    - Türkis
    - Perle
     

Zum Seitenanfang    Die äussere Form: Wuchsform, aber auch durch die geschliffene Form

    Gewisse Wuchsformen die in der Natur vorkommen, geben den einzelnen Steinen noch eine bestimmte Energie:

    Würfelig -> Erdenergie
    Oktaeder -> Kraft, Verbindung von Geist und Körper
    Rund / Knolle -> Ausgleich, Harmonie
    Gestaltlos -> Auflösend
    Spitzen -> Energieleiter und -überträger
     

Zum Seitenanfang    Die geschliffene Form

    Veredelung der Edelsteine. Ich bin der Meinung, dass Edelsteine die geschliffen werden, veredelt werden. Ich vergleiche es immer mit uns Menschen. Auch wir kommen "roh" -wunderschön, aber noch nicht fertig zur Welt. Es erfolgt eine Schulung - vor allem die Lebensschulung, wo wir unsere Blockaden lösen, wo wir unsere Aufgaben zu lernen haben. Schliesslich nach vielen "Schliffen" können wir strahlen. Durch den Schliff kann die Form eines Edelsteines verändert werden, es kommt zusätzlich noch eine Energieform dazu, die des Schliffes.
    Die wichtigsten Formen des Schliffes:

    Runde Form -> Kugel: Harmonie und Ganzwerdung, tiefgreifende Energie. Einklang in Körper, Geist und Seele bringen, sie verbinden.
    Donut -> Schutzwirkung, harmonisierend
    Scheibe -> Schutz
    Eckige Form -> verbindet uns mit der Erde. Erdbewusstsein wird geweckt. Zur Verwirklichung materieller Wünsche. Zum Zustandebringen von Träumen. Erdung. Verstärkt die kräftigende Erdenergie.
    Dreieck -> Energie und Kraftverstärker, Verbindung mit unserem höheren Selbst.
    Pyramide -> Energie- und Kraftverstärker. Bündelt die Energie. Besonders geeignet zur gezielten Behandlung von Krankheiten ( Pyramidenfokus ). Behandlung gleicht Akkupunktur. Kann die Edelsteinenergie bis zum 600 fachen verstärken!
    Pyramidenbehandlungen gehören in die Hände eines Therapeuten!
    Eiform -> Energiefeld und Immunsystem stärkend. Lässt uns wieder Vertrauen bekommen. Schliesst das Energiefeld bei Rissen und Löcher. Fördert das Vertrauen in die eigene Intuition.
    Cabochon -> Gibt und vermittelt Stille. Besonders geeignet bei der Arbeit mit unserem Unterbewusstsein. Lässt uns Blockaden und Ungereimtheiten im Leben erkennen und hilft sie zu harmonisieren. Besonders geeignet zum Auflegen.
    Obelisken -> sanfte Kraftverstärker. Gute Energiefeld- und Auraheiler. Verbinden uns mit dem Höheren Selbst und unserer Bestimmung.
    Oktaeder -> Verbindet Energieströme. Transformiert zu starke Energie.
    Doppelender -> Besonders reinigende Energie. Bringen den Energiefluss wider in Schwung. Verbinden Erdenergie mit kosmischer Energie. Besonders geeignet zum Ableiten von negativen Energien. Verbinden Energieströme beim Auflegen.
    Feensteine -> 6- eckig geschliffener Edelstein. Öffnet und energetisiert die Chakren besonders gut. Lässt die Energie kreisen.
    Kristallspitzen -> Erreichen eine Energiekonzentration, sie bündeln Energie, um sie durch die Spitze abzugeben. Leiten die Energie in eine bestimmte Richtung.
    Laserstab -> Sehr starke Energieschneider. Sie entfalten ihre ganze Energie an der Spitze, wo sie die Energie bündeln. Laserstäbe gehören unbedingt in die Hand eines erfahrenen Therapeuten!
    Kristallgruppen -> Zur Reinigung und als Harmoniespender in Räumen. Schwingungserhöhend.
     

Zum Seitenanfang    Edelsteinwirkung bei Ketten

    Fantasieanhänger und Trommelsteine :
    Sehr attraktive Heilsteine. Verteilen die Energie gleichmässig und ununterbrochen im Körper. Nicht so tiefgreifend wie Kugeln.

    Donuts:
    Schutzscheiben gegen negative Einflüsse. Geben harmonisch, kreisend- aktive Energie. Wirken ebenfalls nicht so tief wie Kugeln.

    Kugelketten:
    Gehen im Energiefeld sehr tief. Bewirken ein besonders harmonisches und energetisch hohes Energiefeld. Wirken eher langsam, dringen aber tief in die feinstofflichen Schichten ein. Richtige " Heilmacher " von Innen her.

    Splitterketten:
    Sehr stark in der Energie. Wirken schnell aber oberflächlich. Geben unruhige Energie, die aber schnell wirkt!

    Ketten im Facettenschliff:
    Sind energetisch am höchsten schwingend. Fördern die Selbstheilungskräfte. Steigern die positive Ausstrahlung des Trägers. Dringen schnell und tief bis in die innersten Schichten vor und arbeiten harmonievoll für den/die Träger/in. Geben ruhige, kreisende Energie.
    Edelsteine liebe Gemeinschaft. Deshalb ist es für sie schöner zusammenzusein an einer Kette. Aber in der Praxis werden und müssen sie geknotet werden. Dadurch wird ihre Form geschont und bei einem Kettenriss bleibt mehr von ihnen erhalten.
     

Zum Seitenanfang    Pflege und Reinigung von Edelsteinen

    Reinigung der Edelsteine
    Wann?

    Wenn ich einen Edelstein erstehe, muss er immer gereinigt werden.

  •  
    • - Nach jeder Erkrankung sofort reinigen

      - Nach jeder emotionalen Bewegung sofort reinigen ( Streit, Trauer, etc. )

      - Wenn ein akutes Problem vorliegt -ca. 1 -2 x in der Woche ( Pubertät, etc. )

      - Im Normalfall, wenn nichts besonderes vorfällt, 1 -2 x pro Monat

      - Weiche Steine ( 1 -5 ) gehören öfter gereinigt als harte Steine

      - Zeigen Edelsteine irgendeine Veränderung, Farbe, Risse, Wolken, Trübung, etc. gehören sie sofort gereinigt!

    Wie?
    Edelsteine lieben es, gereinigt zu sein. Wobei die grobstoffliche Reinigung allein .zuwenig wäre und die feinstoffliche Reinigung alleine ebenfalls zuwenig ist.
    Grobstofflich = Staub, Schweiss, Hautpartikelchen, etc.
    Feinstofflich = mentale Reinigung
    Es sollte immer, wenn es möglich ist eine Reinigung aufbeiden Ebenen erfolgen.

    Grobstoffliche Reinigungen:

      Kurz unter fliessendes Wasser halten.
      Dauer ist je nach Steingrösse und Belastung zwischen einigen Sekunden und drei Minuten ( große Rohsteine von Wasseradern, oder Computer, etc. ). Die Wassertemperatur sollte man so wählen, wie ich sie am liebsten für mich habe! Im Normalfall wird dieses lauwarmes Wasser sein.

      In die Erde eingraben.
      Manche Steine vertragen kein Wasser: "Eisenhältige Steine, wie Pyrit, Pyritsonne, Hämatit, Magnetit, etc.",auch andere Steine lieben die Erde:" Türkis, Sugilith, Aventurin", so ist es am einfachsten wenn ich diese Steine in eine Filtertüte geben und sie über Nacht eingrabe unter einen Baum, oder ich kann sie auch über Nacht in einen Blumentopf ( Erde sollte trocken sein) stecken.

      Ins Salzwasserbad legen.
      Wenn Steine mir belastet vorkommen, dann kann ich ihnen ein Salzwasserbad gönnen. Dauer des Bades: ca. 1 Stunde. Auf 1l Wasser 1 KL Salz. Steine, besonders Quarze lieben dieses Bad wenn sie sehr belastet sind. Perlen und Korallen sollten von vornherein in einem Meersalzwasserbad gereinigt werden, es kann da schon die ganze Nacht lang dauern.

      Ein Tuch in dieses Salzwasserbad tauchen und Steine damit abwischen.
      Kommt zur Anwendung wenn Ketten und Steine mit einem Faden miteinander fest verbunden sind. Diese sollte man nicht unter fiessendem Wasser reinigen, da der Faden brüchig wird. Zur tieferen Reinigung sollte man sie über Nacht auf einen Rosenquarzrohstein legen.
       

    Feinstoffliche Reinigung:

        Auf einen Rosenquarzrohstein legen
        In den Wind hängen
        Stein über Räucherwerk ziehen - besonders tiefe Reinigung
        Stein über eine Kerzenflamme ziehen
        Reinigung durch Ausrichtung oder Urcodierung herstellen:
        Geeignete Stein dazu sind alle Quarze. Besonders geeignet durch die Reinheit ist der Bergkristall und durch seine ausgleichenden Fähigkeiten der Amethyst.

      In eine Amethystdruse oder auf eine -gruppe legen

      Auf Bergkristallgruppen legen oder in ein Schüssel mit Bergkristalltrommelsteine

    Reinigung durch reines, trockenes Meersalz kann den Stein verletzen, da Meersalz alles herauszieht, was man an Energien in sich hat. Bei normalgebrauchten Steinen ist dieses sicher eine Hammermethode!, aber bei sehr verletzten Steinen ist es möglich, dass dieses auch helfen kann. Auch der "Kühlschrankreinigung" für Steinketten, kann ich keinen Gefallen abbringen. Da ja der Kühlschrank sehr von elektrischen Strahlen belastet ist. Edelsteine haben immer eine Energie sammelnde Tendenz.
     

Zum Seitenanfang    Aufladen von Edelsteinen

    Reinigen alleine ist meistens zuwenig. Deshalb laden wir die Edelsteinen wieder auf. Hildegard von Bingen schrieb, dass es den Steinen am besten tut, wenn wir sie in ihre Ursprungsenergie versetzen, damit sie sich damit wieder mit dieser Energie neu anfüllen können.

    Die Grundregeln des Aufladens:

      Rote, orange, gelbe und durchsichtige Steine gehören in die Sonne. Diese Steine vertragen oder lieben die Mittagssonne.
      Sanfte Farben, wie Rosa (Rosenquarz, Kunzit), Hellblau (Chalcedon, Aquamarin), lieben die Morgensonne und vertragen keine pralle Sonne.
      Dunkelblaue und violette Steine lieben den Vollmond: Lapislazuli, Azurit, Chrysokol, Dioptas, Apachenträne, Amethyst, Sugilith, Falkenauge, etc.
      Erdige, undurchsichtige Steine lieben auch die Erde, deshalb sollte man sie öfters in die Erde eingraben: Jaspis, Unakit, Malchit, etc.
      Steine, die weibliche Energie in sich tragen lieben den Neumond: Mondstein, Labradorit (Sonne + Mond), Türkis, Opal, Opalit

    Ausnahmen:

    Bernstein: nicht in die pralle Sonne legen - er zerspringt, deshalb hell lagern und an der Morgensonne aufladen

    Pyritsonne: nicht in die pralle Sonne legen -sie zerspringt

    Opale: besonders Feueropal nur kurz in die Sonne legen, da sie sehr wasserhaltige Steine sind, die durch die Sonne ausgetrocknet werden und dann schrumpfen, ihren Glanz verlieren und Risse bekommen. Opale immer wieder in feuchte Tücher einschlagen, damit ihnen die Feuchtigkeit erhalten bleibt. Zum allgemeinen Aufladen kann man die Steine immer wieder auf Bergkristall legen oder auf Amethyst.
     

Kontakt Impressum Links
Copyright © 2010 Rudolf Rother - Geistige Heilung - Reiki - Lithotherapie